Anlieferung von Gesteinsmaterial / Bauschutt und Grünschnitt

Wir weisen darauf hin, dass wir für unsere Gesteinszerkleinerungsanlage, sowie für den Deponieraum von Erdaushub, nur absolut unbelastetes Material aufnehmen dürfen.

Gleiches gilt für die Annahme von Grünschnitt. 

 

Vermischte Anlieferungen und kontaminierte Erde werden abgewiesen bzw. auf Kosten des Verursachers beseitigt. Dieses Entsorgen im Nachhinein ist sehr zeit- und kostenaufwendig.

Aus diesem Grund müssen Falschanlieferungen vermieden und verhindert werden.

 

Es darf nicht angeliefert, bzw. in den Kübel gefüllt werden:

 

Kabel, Holz, Gipskartonplatten, Heraklitplatten, Kaminsteine, Papier, Pappe, Asbest, Teer, Plastik, Glaswolle, Styropor, Gestein mit anhaftenden Tapeten, Dachpappe, Ölpapier etc.